Kooperation von Jugendhilfe und Arbeitsförderung

Die Förderung junger Menschen ist zwischen unterschiedlichen Rechtskreisen des SGB II, III und VIII und den damit verbundenen Akteuren zersplittert. Dies führt häufig zu einer unzureichenden und nicht kontinuierlichen Förderung von Jugendlichen mit besonderem Förderbedarf. Eine weitgehende Stärkung der Jugendhilfe auf allen Ebenen und des § 13 SGB VIII - sowohl rechtlich als auch praktisch - ist ein wesentlicher Beitrag, die Kooperation der Rechtskreise sowie die Förderung junger Menschen am Übergang Schule - Beruf zu verbessern.

Auch die Entwicklungen der Jugendberufsagenturen und der kommunalen Jugendhilfe im Rahmen des Programm "JUGEND STÄRKEN im Quartier" werden dabei aufmerksam verfolgt.

Veröffentlichungen

  • Informationspapier
    Information für Mitglieder im Beirat der Jobcenter über neue Möglichkeiten der "Förderung schwer zu erreichender Jugendlicher" nach § 16 h SGB II und Empfehlungen zur Umsetzung
    Informationspapier (347kB)

  • Arbeitshilfe
    "§ 16 h SGB II im Interesse junger Menschen und nach den Prinzipien der Jugendsozialarbeit umsetzen"
    Eine Arbeitshilfe für Träger im Arbeitsfeld Jugendsozialarbeit
    Arbeitshilfe "§ 16 h SGB II" (1kB)

  • Stellungnahme
    "Das Neunte Gesetz zur Änderung des SGB II – neue Chancen für junge Menschen mit Förderbedarf?"
    Stellungnahme zum geplanten § 16h SGB II sowie zu weiteren jugendrelevanten Aspekten
    Stellungnahme § 16h SGB II (442kB)

  • "Von den Nachbarn lernen: Die Missions Locales in Frankreich!"
    Ein Reiserückblick von Ulrike Hestermann und Sterenn Coudray

    Jugendberufsagenturen in Deutschland – Missions locales pour l’insertion professionnelle et sociale des jeunes in Frankreich
    Bericht zum Studienbesuch in Frankreich vom 17. bis 20. November 2015
    Artikel Studienbesuch "Mission Locales" (237kB)

  • Dokumentation
    "Alle Jugendlichen erreichen!!!
    Jugendberufsagenturen: Kooperativ. Rechtskreisübergreifend. Flächendeckend."
    Dokumentation der Fachtagung des PARITÄTISCHEN und der BAG EJSA im Rahmen des Kooperationsverbundes Jugendsozialarbeit am 3. und 4. September 2014 in Berlin
    Dokumentation Fachtagung "Jugendberufsagenturen" (5kB)

  • Eckpunktepapier
    "Gestaltung von "Jugendberufsagenturen" – Impulse und Hinweise aus der Jugendsozialarbeit"
    Eckpunktepapier "Jugendberufsagenturen" (476kB)

  • Dokumentation
    "Kein Jugendlicher darf zurück gelassen werden! Des Rätsels Lösung: Jugendberufsagenturen?
    Jugendberatungs- und Integrationsangebote – gemeinsam, aber richtig"
    Dokumentation der Fachtagung des PARITÄTISCHEN und der BAG EJSA im Rahmen des Kooperationsverbundes Jugendsozialarbeit am 3. April 2014 in Berlin
    Dokumentation Fachtagung "Jugendberufsagenturen" (3kB)

  • Pressemitteilung vom 2. April 2014
    "Kein Jugendlicher darf zurückgelassen werden!"
    Kooperationsverbund Jugendsozialarbeit diskutiert Pläne der Bundesregierung zum Aufbau von Jugendberufsagenturen
    Pressemitteilung online

    Pressemitteilung (365kB)

  • Stellungnahme
    "Das neue Fachkonzept BvB-Pro hält (noch) nicht das, was es versprach"
    Stellungnahme BvB-Pro (429kB)

  • Dokumentation
    "Von Zuständen und Zuständigkeiten
    Drei Rechtskreise (SGB II, III und VIII) in ihrer Zuständigkeit für die Förderung der sozialen und beruflichen Integration von integrationsgefährdeten Jugendlichen"
    Dokumentation der Fachtagung des PARITÄTISCHEN und der BAG EJSA im Rahmen des Kooperationsverbundes Jugendsozialarbeit am 27. Juni 2012 in Berlin
    Dokumentation Fachtagung "Von Zuständen und Zuständigkeiten" (4kB)

  • Schreiben
    "Jugendwerkstätten durch Freie Förderung erhalten"
    Schreiben des Kooperationsverbundes Jugendsozialarbeit an das Bundesministerium für Arbeit und Soziales vom 9. November 2011
    Schreiben KV an das BMAS (460kB)

    Antwortschreiben von Bundesministerin von der Leyen vom 15.02.2012
    Antwort BMAS (335kB)

  • Beiträge zur Jugendsozialarbeit 1
    "Kriterien und Empfehlungen zur Entwicklung eines Kohärenten Fördersystems für junge Menschen am Übergang in den Beruf"
    Beiträge zur Jugendsozialarbeit (2kB)

  • DREIZEHN - Zeitschrift für Jugendsozialarbeit, Ausgabe 4:
    "Im Spagat zwischen Arbeitsförderung und Jugendhilfe: Perspektiven der Jugendsozialarbeit"
    DREIZEHN Ausgabe 4 (3kB)

  • Positionspapier des Kooperationsverbundes Jugendsozialarbeit:
    "Förderung für Jugendliche optimieren – Schnittstellen zwischen den Rechtskreisen SGB II, III und VIII klären"
    Positionspapier KV Schnittstellen (509kB)

Videoclips

Die sieben Bundesorganisationen, die im Kooperationsverbund Jugendsozialarbeit zusammenarbeiten, setzen sich intensiv dafür ein, dass die Kooperation an den Schnittstellen der Rechtskreise verbessert wird. Der Paritätische Gesamtverband und die Bundesarbeitsgemeinschaft Evangelische Jugendsozialarbeit haben deshalb als Verantwortliche in diesem Themenfeld Beispiele zu gelungenen Kooperationen zwischen Jobcenter/Arbeitsagentur und Jugendhilfe gesammelt und fachlich aufbereitet. Um die profilierte Rolle der Jugendsozialarbeit im Rechtskreis überschneidenden Integrationsprozess darzustellen und für eine Nachahmung in der Fachöffentlichkeit zu werben, haben wir uns für die Darstellung von gelungenen Beispielen in Form von Videoclips entschieden. So wird anschaulich, wie und unter welchen Rahmenbedingungen jungen, integrationsgefährdeten Menschen ein Anschluss und eine Perspektive eröffnet werden kann.

Weitere Informationen






Kooperation von Jugendhilfe und Arbeitsförderung

Federführung:
DER PARITÄTISCHE
Birgit Beierling
E-Mail

BAG EJSA
Hans Steimle
E-Mail

Veröffentlichungen des Kooperationsverbundes Jugendsozialarbeit

Alle Veröffentlichungen finden Sie hier
Seite drucken