Ausbildungsgarantie jetzt!

Der Kooperationsverbund Jugendsozialarbeit setzt sich intensiv für die Entwicklung einer kohärenten Förderstruktur für Jugendliche mit Unterstützungsbedarf beim Übergang in den Beruf ein und hat dazu in den letzten Jahren Vorschläge in die Diskussion eingebracht. Ohne eine Ausbildungsgarantie für alle jungen Menschen lassen aber Verbesserungen und Veränderungen weiter auf sich warten. Insgesamt mangelte es in der letzten Legislaturperiode nicht an Vorschlägen, wie die Situation junger Menschen, die ohne Ausbildung bleiben, zu verbessern wäre. Nun kommt es aus unserer Sicht darauf an, jungen Menschen eine rechtlich verankerte Ausbildungsgarantie zu geben und damit ein Signal zu setzen, Rahmenbedingungen und Strukturen der Förderung tatsächlich zeitnah zu verändern.

Veröffentlichungen

  • Beiträge zur Jugendsozialarbeit 4
    "Ausbildung für alle ist möglich!
    Hinweise zur Umsetzung einer Ausbildungsgarantie in Deutschland: Erfahrungen, Vorschläge, Perspektiven"
    Beiträge zur Jugendsozialarbeit 4 (1kB)

  • Expertise
    "Möglichkeiten zur Etablierung einer Ausbildungsgarantie mit integrierter Ausbildungsassistenz im deutschen Recht"
    Expertise im Auftrag des Internationalen Bunds (IB) im Rahmen des Kooperationsverbundes Jugendsozialarbeit
    Expertise (674kB)

  • Pressemitteilung vom 8. April 2014
    "Was garantiert die EU-Jugendgarantie den Jugendlichen in Deutschland?"
    Kooperationsverbund Jugendsozialarbeit fordert eine Ausbildungsgarantie für alle Jugendlichen
    Pressemitteilung online

  • Positionspapier
    "Was garantiert Europa der Jugend?
    Eine erfolgreiche nationale Umsetzung der EU-Jugendgarantie kann nur als Ausbildungsgarantie gelingen"
    Positionspapier (384kB)

  • Positionspapier
    "Agenda für Ausbildung und Teilhabe: Wir brauchen eine Ausbildungsgarantie für alle Jugendlichen!"
    Positionspapier (478kB)

  • Pressemitteilung vom 17. Mai 2013
    "Ausbildungsplatzgarantie jetzt!
    Kooperationsverbund Jugendsozialarbeit, DGB-Jugend, GEW und Landesschülervertretung Hessen fordern Ausbildungsplatzgarantie und veranstalten Aktionstag zur Bundestagswahl"
    Pressemitteilung online

  • Pressemitteilung vom 4. Februar 2013
    "Für eine europäische Jugendgarantie!
    Kooperationsverbund Jugendsozialarbeit fordert die Bundesregierung zum Engagement gegen Jugendarbeitslosigkeit auf"
    Pressemitteilung online

  • Aufruf des Kooperationsverbundes Jugendsozialarbeit gemeinsam mit dem DGB und der GEW zum Beginn des Ausbildungsjahres 2012
    "Wann, wenn nicht jetzt? – Das Recht auf Ausbildung umsetzen!"
    Aufruf Ausbildungsgarantie (454kB)

  • Pressemitteilung vom 31. August 2012
    "Ausbildungsgarantie jetzt!"
    Pressemitteilung (474kB)

Aktivitäten des Kooperationsverbundes

  • "Ausbildungsgarantie jetzt!"
    Podiumsdiskussion der Gewerkschaft für Erziehung und Wissenschaft (GEW), Landesschülervertretungen und dem Kooperationsverbund Jugendsozialarbeit am 10. November 2016

Die aktuelle Ausbildungsbilanz zeigt: 20.600 Bewerber_innen für einen Ausbildungsplatz sind noch unversorgt, wie im Vorjahr mündeten wieder nur rund 51 Prozent in eine Ausbildung. Rund 283.000 Jugendliche, die von der Bundesagentur für Arbeit (BA) als ausbildungsreif eingestuft wurden, haben auch in diesem Ausbildungsjahr keinen Ausbildungsplatz bekommen und sind in das Übergangssystem eingemündet. Bereits diese Zahlen zeigen: Das Thema "Ausbildungsgarantie" hat sich also keineswegs erledigt! Rund 50 Prozent der in Deutschland angekommenen Geflüchteten sind junge Menschen im Alter von unter 25 Jahren. Diese benötigen in naher Zukunft eine berufliche Qualifizierung und einen Zugang zu Ausbildung.

Im Koalitionsvertrag wurde die Allianz für Aus- und Weiterbildung mit der Umsetzung einer verbindlichen Ausbildungsgarantie beauftragt. Von 10.000 Plätzen für Assistierte Ausbildung, die die Allianz für Aus- und Weiterbildung als eine Form der Umsetzung der Ausbildungsgarantie schaffen wollte, existieren laut Statistik der BA 6.831 Plätze. Die bei der BA gemeldeten Ausbildungsplätze sollten um 20.000 gesteigert werden - die Steigerung betrug faktisch im Jahr 2015 nur 8.400 laut Berufsbildungsbericht.

Ziel einer Ausbildungsgarantie ist es, für alle Jugendlichen eine ausreichende Anzahl von Ausbildungsplätzen – ob betriebliche, vollzeitschulische oder auch überbetriebliche – zu schaffen. Die erforderlichen finanziellen Mittel dafür müssen dauerhaft auf gesetzlicher Grundlage sichergestellt werden. Darüber haben am 10. November im Oberstufenzentrum LOTIS in Berlin-Tempelhof Jugendliche in einem Podiumsgespräch mit Dr. Ernst Dieter Rossmann (SPD), Dr. Rosemarie Hein (Die Linke) und Brigitte Pothmer (B90/Die Grünen) diskutiert. Veronika Litschel vom Österreichischen Berufsbildungsinstitut hat berichtet, wie die in Österreich geltende Ausbildungsgarantie umgesetzt wird.

Video zur Veranstaltung "Ausbildungsgarantie jetzt!" - Meinungen Jugendlicher

Auf der gemeinsamen Veranstaltung von DGB, GEW, Kooperationsverbund Jugendsozialarbeit und der Landesschülervertretung Hessen mit der Forderung "Ausbildungsplatzgarantie jetzt!" zur Bundestagswahl haben wir uns bei den Jugendlichen umgehört. Hier das Video!

Weitere Informationen






Ausbildungsgarantie jetzt!

Federführung:
IB
Ulrike Hestermann
E-Mail

Veröffentlichungen des Kooperationsverbundes Jugendsozialarbeit

Alle Veröffentlichungen finden Sie hier
Seite drucken